Geben Sie Ihrer Partnerschaft eine Chance

Kennen Sie das? Streit, Unverständnis, unterschiedliche Standpunkte, ein Hin und Her, Werte und Bedürfnisse werden nicht gelebt, Rückzug, verhärtete Fronten, Versöhnung und null Kommunikation möglich?                All diese unterschiedlichen Phasen habe ich auch schon durchlebt und gefühlt.                                                    Heute finde ich immer einen Weg, dass Kommunikation wieder möglich ist.                                              Beratung allein oder zu zweit - Rufen Sie an: 0174 7620423


Mein Verständnis für positive Partnerschaft

  • Kommunikation ist alles! Reden und Zuhören. achtsam Rückmeldungen geben 
  • wichtig ist, sich über Werte bewusst zu werden und sich auszutauschen 
  • weder den anderen auf einen Sockel stellen noch ihn klein machen - zusammenleben auf Augenhöhe!
  • Geben und Empfangen können - ein schöner Tanz, Distanz und Nähe in einem guten Wechsel
  • Der Augenblick in dem man sich ineinander verliebt hat, kann wieder aktiviert werden - den Magic Moment
  • Jeder Partner soll auch allein glücklich sein
  • ala Dirty Dancing: Wo ist mein Tanzbereich, wo der des anderen?
  • Lets talk about sex
  • gemeinsam in die gleiche Richtung blicken, gemeinsame Ziele haben und erreichen
  • eigene Bedürfnisse kennen und äußern, das gilt auch für die Bedürfnisse des Partners
  • eigene Grenzen kennen und einhalten, achten, ebenso die des Partners
  • Unternehmungen: in einem gesunden Wechsel mal allein, mal als Paar
  • kleine Liebesbeweise kommen gut an - Liebe erhalten
  • Liebe fordert immer wieder Mut zu haben, Neues zu wagen, Altes hinter mir zu lassen
  • Partner sind meine Spiegel, drücken meine Knöpfe am allermeisten, die Verletzbarkeit ist daher sehr groß
  • die Lernchancen sind für beide Partner in Beziehung sehr groß
  • Was bewegt mich, wovor habe ich Ängste - Austausch darüber ist wichtig
  • Nichts ist selbstverständlich, Jeder bringt sich zu 100% in die Partnerschaft ein
  • Achtsam sein - wie geht`s mir und meinem Partner?
  • Meist gibt es ein gemeinsames Seelen-Thema (trotz Polaritäten die sich zeigen) 
  • Feste Paarzeiten vereinbaren: z.B. Dienstag Abend für 2 Stunden beschäftigen wir uns nur mit uns 
  • Sich den Magic Moment bewusst machen - dieser Moment als es Klick gemacht hat... 

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Beziehung“ (Virginia Satir)

Ihre Grundhaltung drückte Virginia Satir, die Mutter der Familientherapie in den „Fünf Freiheiten“ aus, zu denen sie ihren Klienten verhelfen wollte:

  • Die Freiheit zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt das, was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird.
  • Die Freiheit, das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von mir erwartet wird. 
  • Die Freiheit, zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
  • Die Freiheit, um das zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
  • Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer nur auf „Nummer sicher zu gehen“ und nichts Neues zu wagen.